Topic outline

  • General

  • H5P

    • Mit H5P lassen sich schnell und einfach interaktive Module erstellen. Ein fertiges Modul lässt sich auch in anderen Kursen einsetzen.

      Auf der Seite https://h5p.org/content-types-and-applications kann man sich Beispiele der Module ansehen. Man kann diese selbst auch als Kopie verwenden, aber sinnvoller ist es das Grundgerüst eines Moduls zu nutzen und mit eigenen Fragen, Aufgaben, Inhalten zu füllen.

  • Wie erstelle ich ein H5P-Modul?

    • Im sogeannten "Inhaltsspeicher" wird ein neues H5P-Module erstellt oder schon vorhandene angezeigt.

      Den Inhaltsspeicher findet man unter "Mehr" > "Inhaltsspeicher".

      Es stehen in der Regel alle H5P-Module zur Auswahl zur Verfügung, die man auch unter H5P.org finden kann.

  • Beispiel

    • Als Beispiel soll hier ein kleines Quiz erstellt werden.

      1.

      Das H5P-Modul "Question Set" enthält zwar sehr viele Optionen, ist aber auch ganz einfach nutzbar.

      2.

      Nach der Auswahl des "Question Set" wird ein Tiel für das Quiz eingetragen.

      3.

      Die erste Frage soll vom Inhaltstyp "Multiple Choice" sein.

      4.

      Die Frage wird formuliert.

      5.

      Jetzt werden mehrere Antwortmöglichkeiten formuliert, wobei angeklickt wird, ob es sich um eine richtige Antwort handelt.

      (Die Reihenfolge aller Antwortoptionen kann später dem Zufall überlassen werden.)

      6.

      Benötigt man mehr als die zwei Antwortoptionen, kann man mit dem Button "Option hinzufügen" zusätzliche anlegen.

      7.

      Mit einem Klick auf "Speichern" - ganz unten - wird das Quiz im Inhaltsspeicher gesichert.

      8.

      Es erscheint sofort in der Ansicht, in der es der Schüler sehen wird. Man kann es sofort ausprobieren, es findet keine Speicherung der Antwortversuche statt.

      9.

      Mit dem Button "Bearbeiten" lässt sich wieder im Bearbeitungsmodus öffnen um z.B. Korrekturen anzubringen oder weitere Fragen.

  • Anpassungen

    • Eventuell gefallen einem die Hilfen nicht, die unter dem Quiz erscheinen und die Lösung erleichtern.

      "Überprüfen", "Lösung anzeigen" und "Wiederholen" lassen sich einzeln für jede Frage deaktivieren, je nach didaktischer bzw. pädagogischer Vorstellung der Lehrkraft.

      Um das bei vielen Fragen zu vereinfachen, kann man diese Einstellungen auch für alle Fragen gemeinsam vornehmen.

      "Lösungen anzeigen" und "Wiederholen" deaktivieren:

      Mit einer Option kann alles deaktiviert werden: Deaktivierung von "Überschreiben der Anzeigeoption des "Überprüfen"-Buttons".

      Falls mehrere Fragen enthalten sind, lässt sich die Rückwärtsnavigation deaktivieren. Schüler müssen dann erst das komplette Quiz durchlaufen.

      Damit SuS im Unterricht nicht einfach die richtige Lösung vorgesagt bekommen können, lässt sich die Reihenfolge der Fragen per Zufall regeln.

  • Wie füge ich ein H5P-Modul in meinem Moodle-Kurs ein?

    • Zunächst erstellt man eine neue Aktivität vom Typ "H5P".

      Darin setzt man den Titel der Aufgabe ein und evtl. ergänzt man eine Beschreibung.

      Dann wählt man das bereits im Inhaltsspeicher liegende H5P-Modul aus:

      Dann muss entschieden werden, ob man das H5P-Modul nur verlinken oder als Kopie nutzen möchte.

      Kopie: Dies ist zu empfehlen, eine Änderung an dem H5P-Modul wirkt sich nur auf diese Aktivität aus.

      Verlinkung: bei einer Änderung am H5P-Modul im Inhaltsspeicher (Rechtschreibung, Frage ergänzen ...) werden alle sich hierauf berufenden H5P-Aktivitäten automatisch angepasst. Das ist vorteilhaft, wenn ich z.B. in Parallelkursen mit demselben Modul arbeiten lasse.

  • weitere Informationen